Mittwoch, 29. Februar 2012

Die Mompitz in Neuauflage

Da musste ich doch direkt mal etwas zu basteln...

Look at this:


Viel Spaß damit!


Freitag, 24. Februar 2012

Wir locken mal den Frühling!





How to make KRÜMELMONSTERMUFFINS...

Muffins backen...

Augen aus Marzipan, Puderzucker und Schoki...

Zuckerguß anrühren blau färben und Kokosraspeln auch...

Muffin erst in den Guss, dann in die Raspeln tunken...

... und die Augen mit Guss draufkleben...

 Schlitz reinschneiden und Keks in den "Mund" stecken...

Fertig :o)



Lecker!


Sonntag, 19. Februar 2012

Also - Didacta!

11.30 Uhr
... aus der Schule stürmen, noch schnell Geld holen, Apotheke, nach Hause, die Klamotten einladen und LOS!

14.30 Uhr
Parkhaus auf dem Messegelände - auffallend leer! Am Freitag??? Komisch... Meine Theorie: alle, die unter der Woche nicht gehen konnten, fahren Freitag nach Hannover, nächtigen dort und gehen Samstag zur Didacta, da hat man ja dann DEN GAAANZEN TAG Zeit! Und kann schön entspannt und so... :o)

15.00 Uhr
Kurz vor dem Eingang kommen mir die allseitsbekannten typischen Didacta-BesucherInnen entgegen! Mit Taschen über Taschen über Taschen auf kleinen Trollis platziert, die wiederum auf größeren Trollis stehen, welche  auf Gepäckwagen platziert sind und so weiter... und mit Stühlen. JA! Stühlen! Stühlen mit kurzen Beinen - ca. 20 cm lang würde ich schätzen und in allen nur erdenklichen quietschigen Farben.

15.15 Uhr
Das mit dem "Karten online registrieren" hat problemlos geklappt, denn wir kamen ohne Weiteres durch den Eingang - keine Beanstandungen ;o) Drinnen war's leer! Also hier und da ein paar Menschen, an verschiedenen "Brennpunkten" kleine Ansammlungen, aber mehr auch nicht! Fein! Scheinbar alles richtig gemacht... Also, orientieren, losgehen, rumstöbern... in aller Ruhe.

Ich hatte mir zu Hause aufgeschrieben, was ich anschauen wollte. Aaaaaber, der Zettel war irgendwie WEG! Tja, dann... eben ohne Plan! Ist ja kein Problem, mir wird schon einfallen, was ich angucken und kaufen wollte. So, wie wenn ich einkaufen gehe... *lach

Erstmal DIE Grundschulverlage finden und schön der Reihe nach abklappern. Meine Begleitung kündigte mir kurz vorher, nach der Frage: "Wofür ein Rucksack? an "Iiich nehme sicherlich KEIN Prospekt mit!" Kaum 5 Minuten später... Schmidt Lehrmittel - erstes Prospekt in MEINEM Rucksack! Enttäuschung bei mir, die Schachteln, die ich kaufen wollte sind zu klein für Din A6 Karten - Mist! Muss ich mir was anderes überlegen...

Dann so Mildenberger und Co. und, ganz wichtig, Klett, denn ich wollte mir Material von vpm besorgen. Hab ich auch und mich direkt beschwert, dass die Stempel zur ABC-Lernlandschaft nach dem ersten Mal benutzen kaputt waren! Nun hat der nette Vertreter mir dieselben umsonst auf den Bestellzettelgeschrieben... PRIMA! Ich habe mir also noch zwei CDs dazu besorgt und die Teamgeister. Das wollte ich unbedingt haben, so oder so, Messe oder nicht und wenn ich sie dort für 50% bekomme - WHY NOT! Also flux bestellt und weiter - kein Schleppen :o)

Bei Persen noch 'nen Einkauf für die Kollegin getätigt: Sachtexte lesen und verstehen - leicht gemacht. Klingt gut, mal sehen, was es in der Praxis taugt. Ich berichte, wenn es da ist :o)

... und dann noch beim BVK das Projekt zu "An der Arche um Acht" bestellt! Da wollte ich gerne mal ausführlich reinschauen und es nicht online einfach bestellen. Hat mir ganz gut gefallen, also mitgenommen. Zum Messepreis versteht sich - nein, nicht mitgenommen! Bestellt - war nämlich "aus" - aber gut, so musste es nicht getragen werden!

Ansonsten wurde noch gemütlich hier und da geschaut... noch Pilot Pens - die zum trocken abwischen für 1 Euro - bei einem derart unfreundlichen Vertreter gekauft, dass ich die Dinger am liebsten wieder hingelegt hätte! Teufel noch mal, war der angep..., dass er auf der Messe arbeiten musste. Schade, dass er ein Namensschild trug!!!

Ach jaaa und noch eins... Scolaflextafeln habe ich auch noch mitgenommen! Aber nur zwei mit unterschiedlichen Lineaturen, weil ich mal wissen möchte, ob das die Kinder, die so arg ungerne schreiben vll ein bisschen motiviert :o)

Das war's - unstressig und entspannt, nur so kann man eine Messe ertragen. Ich freue mich auf die Materialien, wenn sie denn dann geliefert werden und bin gespannt, wie das ABC-Lernlandschaft-Computerzubehör bei den Kindern ankommt.

17.30 Uhr
Raus aus dem Messegelände... mit VIELEN TÜTEN. Aber leer :o) Hat man halt allenthalben in die Hand gedrückt bekommen und Tüten braucht man ja immer!

Nachtrag: Die Sache mit den Stühlen... also, wir haben die dann auch aufgespürt und verstanden warum sooo viele Menschen dort nicht wiederstehen konnten und die Verkäufer sich damit auf der diesjährigen Didacta sicherlich eine goldenen Nase verdient haben - sie kosteten NUR 10 Euro und sind sicherlich prima einzusetzen im Sitzkreis, wenn die Lehrerin oder der Lehrer sich nicht mehr fußboden- und sitzkissentauglich fühlt ;o) Nette Idee, aber irgendwie auch seltsam. Im Referendariat hätte man mich dafür "zerpflückt", weil ich nicht MIT DEN KINDER AUF AUGENHÖHE gewesen wäre sondern MICH ÜBER SIE ERHOBEN hätte! Aber die Zeiten sind ja vorbei - trotzdem habe ich so ein lächerliches Ding nicht mitgeschleift! Wenn ich sowas mal brauchen sollte, säge ich einfach Stuhlbeine ab ;o)

Würfel, Würfel, Würfel und was für seltsame... 



Die Mondrinaschmettis

Hier ein paar Bilder von unserer Arbeit am Freitag. Spannend wurde es an dem Punkt, als die Kinder entdeckten, dass meine guten FaberCastellStifte wasservermalbar sind ;o)


Erstmal Mondrian-Bilder betrachten und die 
Farben "festlegen" die benutzt werden sollen.



H., wie immer sehr ordentlich 
aber auch seeeeeehr langsam ;o)



L., erstmal unordentlich und dann doch
nochmal ein Versuch ... auch wie immer ;o)


 








Hier nochmal die passenden Vorlagen: KLICK KLACK







Mittwoch, 15. Februar 2012

Magnetismus

Mit meiner SU-Klasse mache ich gerade das Thema Magnetismus - ein schwieriges Wort, wie sich herausgestellt hat ;o) Die Klasse ist eine G 3/4 - das Leistungsniveau entspricht in der Regelschule so ungefähr der zweiten Klasse. Teilweise schwächer, teilweise besser.

Ich hab für morgen einen Miniversuch vorbereitet. Magnete haben Pole und "gleiche" Pole stoßen sich ab, bzw. "ungleiche" Pole ziehen sich an. Per Klick auf das Bild sind die vier Blätter herunterzuladen.



Blatt 1 - Merksatz zu den Polen
  • Blatt 2 - Versuchsanweisungen
  • Blatt 3 - Merksätze
  • Blatt 4 - AB zum Aufschreiben der Merksätze
Ganz schlichtes und reduziertes Material, an die Leistung der Lerngruppe angepasst. Vielleicht kann es dennoch jemand gebrauchen - für diesen Fall: Viel Spaß beim Magnetizieren!

Noch ein Plakat mit Anweisungen für einen Versuch - "Magnetizitieren" eine Nagels :o)



Und ein dritter Miniversuch - die schwebende Büroklammer.



Und noch ein Versuch zum Nachdenken...




PS: Das Schöne für mich war heute, dass so gegen Nachmittag meine Migräne verschwand und ich mich JETZT nicht mehr damit rumplagen muss und dass meine Mami mir ein kleines Geschenkchen (ein Filzschaf) vorbei gebracht hat!


Sonntag, 12. Februar 2012

Strahlender Sonnenschein und ein neues Objektiv :o)

Ich hatte heut ein bisschen Lust auf Knipserei und bin durch die Gegend gezogen, zumindest so lange, bis meine Hände eingefroren waren ;o)


























Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...