Samstag, 14. Juni 2014

Kennt ihr "Die Mons"?

Heute darf ich euch ein Material anbieten, wass Julian König mir zugesendet hat.

Julian schrieb mir dazu:

"Ich nutze die Hefthen intensiv in der 1. Klasse als Leseangebot und im Förderunterricht. [...]
Habe sie so konzipiert, dass sie für Erstleser gut zu meistern sind, viele Wortwiederholungen und einfache Sätze. Um dem Raten vorzubeugen hab ich Wörter in Monstersprache eingebaut und die Namen möglichst fremdklingend gehalten."

"[...] zu den komischen Wörtern: es gibt bis jetzt zwei Wörter in Monstersprache: ful was soviel heißt wie toll oder cool und grol, bedeutet schlecht, blöd etc. Es ist erstaunlich wie oft die Kids an diesen Wörtern hängenbleiben und sich immer wieder neu erlesen. Das ist der Effekt den ich wollte, da es scheinbar eine Phase beim Lesenlernen gibt, in der viele Schüler übermäßig Raten. Außerdem ist es schön mit ihnen über die Bedeutung zu spekulieren, meist mit den Schülern die schon so gut im Lesen sind, dass sich sich über sowas Gedanken machen können."

Letztlich ist es jedoch einfach wichtig, dass die Wörter keine ganz so feste Übersetzung haben und FUL positiv besetzt ist und GROL negativ. So sollen/können die Kinder an der Stelle, wo diese Worte stehen, spekulieren und überlegen, was es jeweils heißen könnte... Einge gute Idee, wie ich finde! Zum Material passen gibt es auch einige Fragen. Das Paket kann HIER heruntergeladen werden.

Vielen Dank, Julian, für das schöne Material!


Anmerkung: Julian hat die Grafiken von Kate Hadfield gekauft.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bei Fragen zum Passwort bitte keinen Kommentar posten, sondern in einem der beiden Blogs lesen. Dazu gibt es genügend Beiträge. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...