Sonntag, 2. November 2014

Schwups... Ferien rum!

Also ich kann das wieder mal gar nicht verstehen. Drei mal umgedreht und schon sind die Ferien wieder rum. Und nun kommt sie... die besinnliche Vorweihnachtszeit.
Ich bin da arg zwiegespalten. Zum einen liebe ich die Stimmung, die dann oftmals in der Luft liegt und all die schönen Dinge, die man in der Schule gemeinsam unternehmen kann. Zum anderen habe ich auch das Gefühl, dass es mich zunehmend stresst, je näher die Feiertage kommen. Unternimmt man nämlich allerlei Schönes außerhalb dessen, was man auf dem Plan hat, steigt das Stresslevel noch weiter an, denn man denkt ja, dass man in dieser Zeit EIGENTLICH etwas anderes zu tun gehabt hätte.

Nun ja... was steht also an, jetzt nach den Ferien.

In Deutsch wird es jetzt, neben der üblichen Lernwörterarbeit und der donnerstäglichen Schreibwerkstatt, an die Lektürearbeit gehen. Wir lesen "Die 3a unter Verdacht" von Werner Färber. Mit diesem Buch habe ich bisher wirklich gute Erfahrungen gemacht und darauf freue ich mich schon. Auch soll es demnächst ein wenig mit der Arbeit am Wörterbuch weitergehen. Ich meine, das muss man nicht immer alles in einem Rutsch durchziehen, das sollte eher immer wieder in den Unterricht einfließen. Und der Gebrauch des Wörterbuches an sich, verbessert sich ja eh durch dessen Nutzung. ZB. in der Schreibwerkstatt. Apropos Schreibwerkstatt... Hier hält nun am Donnerstag "Professor Wortblitz" aus dem Zaubereinmaleins Einzug. Das wird bestimmt suuuper!!!

In Sachunterricht geht es jetzt erstmal, wie schon vor ein paar Tagen erwähnt, um die "Indianer" (Native Nations, First Nations...). Hierauf freue ich mich auch besonders, weil die Kinder im Rahmen der vorbereiteten Werkstatt sehr frei Arbeiten dürfen und ich somit viel Zeit habe, mich zu ihnen zu setzen und mitzumachen, zu helfen und zu schauen, welche Ideen sie entwickeln.

In Englisch geht's weiter mit den Zahlen. Vor den Ferien haben wir sie schon angerissen... Nun geht's ans Festigen und ans Wiederholen der Farben und der "Floskeln". So nenne ich gerne mal die bisher gelernten Sätze wie "How are you?" "What's your name?" und Co.

Der Mathematikunterricht geht ja individuell voran. Immernoch werden wir daran arbeiten, die offenen Arbeitsweisen und -techniken weiter zu verbessern. Auf Mathe freue ich mich auch besonders, denn die Arbeit mit dem Matherad macht mir wirklich Spaß... Ich habe den neuen Lernweg bereits aufgehängt und morgen müssen die Kinder erstmal ihr Schildchen an die passende Stelle hängen. 

Tja, soweit meine Pläne. Der Montag kann kommen... :o) HURRA!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bei Fragen zum Passwort bitte keinen Kommentar posten, sondern in einem der beiden Blogs lesen. Dazu gibt es genügend Beiträge. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...