Freitag, 29. Mai 2015

Märchen - zum guten Schluss...

Sooooo, nun sind wir so langsam aber sicher am Ende der Märcheneinheit angelangt. Alle Gruppen haben ihr Märchen mit ihren Erzählkarten, dem Kamishibai und den Bildkarten präsentiert und es war WIRKLICH SUPER! Ich war beeindruckt...

Geschrieben haben sie "fast gar nix", habe sie gesagt, die Kinder! ;o) Aber sie haben ja so derart viel geschrieben, wie lange nicht. Teilweise 50 Kärtchen voll. *gg "Wir haben Vergangenheit nochmal geübt", sagten sie. Denn ohne Vergangenheit kann man ja gar kein Märchen erzählen. ACH JA? Ist ja interessant ;o) Sie haben "nicht gedacht, dass Märchen nun doch so gut ist!", haben sie gesagt. Sie "hätten ja noch nie so viel vor anderen erzählt!" und es "hätte voll Spaß gemacht!" haben sie gesagt...
Und ich sage: WOW! Voller Erfolg, die Märcheneinheit...

Aber ein KLIIIITZEKLEINES Bisschen was schreiben lassen wollte ich nun doch noch - so als Abschluss. Und dafür habe ich Folgendes aus meinem didaktisch-methodischen Zauberhut hervorgeholt: Das 5-Satz-Märchen.

Durch Stöberei im Internet, zu einem ganz anderen Thema, bin ich auf eine Seite des IBE Göttingen gelandet, worauf man etwas zum "kreativen/freien Schreiben" und zu "motivierenden Schreibanlässen" lesen konnte. Und weiterhin fand ich dort ein PDF, das "Ins Erzählen kommen" hieß. Dort stieß ich auf besagtes "5-Satz-Märchen". Und so geht's:


Kaum hatten wir das Märchen einmal gelesen, fingen die Kinder direkt an, sich Figuren auszudenken und zu überlegen, wer zu Besuch kommen könnte... TOTAL WITZIG!!!
Zunächst überlegten wir jedoch noch kurz, wie man dieses Märchen hier nun noch mit Adjektiven "pimpen" könnte und dann ging's los.

Ich rief in Erinnerung, dass wir ja diverse Hilfsmittel zum Schreiben in der Klasse hätten und es gab kein Halten mehr... :o) Unter anderem steht der Wörterspeicher zur Verfügung und die Schreibidee-Kärtchen wurden auch rege genutzt!



Es kamen bei den meisten Kindern, bereits beim ersten Anlauf tolle Mini-Märchen heraus... Vll kann ich nächste Woche mal ein paar vorstellen.

QUELLE -> 5-Satz-Märchen:
Eva Maria Kohl, Michael Ritter.
Schreibszenarien.
Kallmeyer Verlag, 2010, S. 64-70

Kommentare:

  1. Vor einem Monat habe ich eine tollen Fortbildung zum kreativen Schreiben bei Pr. Kohl besucht. Solltest su Interesse an mehr Informationen haben, melde dich einfach.

    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Frau Scheufler,
    das sieht ja toll aus. Vielen Dank in den Einblick in Ihren Unterricht.
    Können Sie mir bitte sagen bzw. schreiben, woher der "Wortspeicher" und die Schreibidee-Kärtchen sind?
    Das wäre sehr nett.
    Vielen Dank
    P. Weeber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ich hätte schwören können, dass ich es dazu geschrieben habe, mache ich ja sonst immer. Zaubereinmaleins (wo sonst, hätte ich fast gesagt *lach)
      LG *valessa

      Löschen
    2. Vielen Dank für deine tollen Ideen zum Thema Märchen! :) Ich plane auch gerade fleißig meine Reihe und würde gerne einiges so ähnlich wie du gestalten...Ich habe nun schon Ewigkeiten den Wortspeicher und die Schreibidee Kärtchen im Zaubereinmaleins gesucht, aber leider nicht gefunden. Liegt es an mir oder gibt es das Material nicht mehr? LG Sabrina

      Löschen
    3. Ich wüsste nicht, warum es sie nicht mehr geben sollte... Aber das ist hier die falsche Stelle, um da zu fragen. Frag doch mal dort. Ich kenne das Z1x1 auch nicht auswendig :o) Schon über google gesucht?
      LG *valessa

      Löschen
  3. Liebe Valessa,
    beim Lesen deiner Berichte zum Thema "Märchen" freue ich mich für dich und "deine Kinder", dass die Einheit so viel Spaß gemacht hat und der Lernerfolg so groß war. Ich muss aber auch sagen, dass du sie wirklich toll vorbereitet hast (wie andere Einheiten auch). Vielen Dank für das Teilen deiner heute vorgestellten Idee und das In-Erinnerung-Rufen von Materialien, die man gut damit verknüpfen kann.

    Viele Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Valessa,
    vielen Dank für weitere Einblicke in deine Märchen-Sequenz! Ich werde auch bald mit meiner Sequenz starten und hab dank dir schon tolle Ideen bekommen - vielen Dank dafür!
    Ich würde gerne wissen, wie viele Stunden du gebraucht hast, die Erzählung mit den Karten vorzubereiten und dann auch für die Vorträge an sich. Du hast ein Märchen in Gruppen nacherzählen lassen, oder? Wie groß waren denn die Gruppen pro Märchen und wie hoch ungefähr der Redeanteil pro Kind? Deine Erfahrungen würden mir für meine Planung sehr weiterhelfen!
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kinder haben zu zweit gearbeitet. Und an Stunden haben wir bestimmt 8 gebraucht! Das ist sehr lange, aber da sie immer sehr fleissig und zielorientiert gearbeitet haben, habe ich das auch zugelassen. War ja das erste mal. Sie haben sich immer wieder Teile vorgetragen und es so auch direkt geübt... während andere noch am schreiben waren. In der letzten Woche habe ich dann gesagt, dass sie den Rest jetzt zu Hause regeln müssen. Sich treffen und üben...

      Löschen
  5. Danke für den letzten Einblick zur Einheit, ich werde bestimmt einiges im nächsten Schuljahr ähnlich machen. Vor allem dein liebevolles Arrangement der Märchenmaterialien hat mir gefallen und die 5-Satz-Märchen finde ich ebenfalls eine tolle Idee! Es wäre schön, wenn du uns noch ein paar Texte zeigen könntest :-)

    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Idee! Ich habe dazu noch Tippkarten für eine Hauptfigur erdacht und online gestellt.
    Leider gehen meine Mails zu dir nicht durch.
    Vielen Dank! Frau Streng

    AntwortenLöschen

Bei Fragen zum Passwort bitte keinen Kommentar posten, sondern in einem der beiden Blogs lesen. Dazu gibt es genügend Beiträge. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...