Sonntag, 31. Mai 2015

Schmetterlingsraupen - Tag 3

Also unsere Schmetterlingsraupen haben ja nun das Wochenende bei mir zu Hause verbracht... Ich wollte die ungern allein in der Schule lassen und außerdem bin ich ja auch sehr neugierig!
Und ich muss sagen, meine fünf Schützlinge haben gefressen und gefressen und gefressen, zwischendurch lagen sie wie tot herum - Fresskoma vermutlich - und sind jetzt schon deutlich dicker!!!

Noch vor zwei Tagen konnten man kaum vorne und hinten auseinanderhalten! Man hat es nur an der Kriechrichtung erkannt und nun, ist der Kopf im Vergleich zum Körper deutlich kleiner. Und da ich nicht davon ausgehe, dass der Kopf geschrumpft ist, muss der Körper wohl gewachsen sein!





Kommentare:

  1. Das ist wirklich interessant! Sollte ich auch mal ausprobieren! :)
    Werden das mal Tagpfauenaugen?

    LG Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Ich hatte ein Eigelege bestellt. Nach 2 Tagen schlüpften die Raupen und waren 2 Tage später tot, obwohl ich mich genau an die Anweisungen des Anbieters gehalten hatte. Man schickte mir ein zweites Eigelege.....mit dem gleichen Ergebnis. Meine Kinder waren natürlich total enttäuscht. Nun habe ich auch die Raupen mit der Nährlösung bestellt. Bei uns sieht es jetzt genauso wie auf deinen Bildern aus und wir hoffen, das sich diesmal tatsächlich Schmetterlinge entwickeln :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab es schon mehrfach mit meinen Kinder probiert und habe gefundene Raupen mit den Kindern versorgt und schon drei Mal sind Schmetterlinge geschlüpft und aus unserem Klassenzimmer geflogen. Aber man braucht Geduld!!!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo ihr Lieben,
    was kriegen die denn für eine fürchterliche Suppe zu fressen, gibt es keine ordentlichen Blätter auf dem Speiseplan?- z. B. von der Brennnessel? Das sieht ja ein bisschen wider der Natur der Raupen aus. Ich habe mal Landkärtchen und kleine Füchse gezüchtet im SU und die Kinder mussten jeden Tag neue Brennnesseln heranschaffen (nein, das ist gelogen, das war ich selber- Anders hört es sich jedoch etwas netter an). Das war einigermaßen eindrucksvoll, aber das hier könnten sie missverstehen, oder nicht? Raupen fressen eine komische Pampe oder so...
    Etwa 3/4 der Schmetterlinge sind bei uns dann geschlüpft (Einige waren auch von Brackwespen parasitiert, was auch ein interessantes Phänomen war.). Das waren mehr als draußen im Garten wo die kleinen Raupen fast alle von Meisen und anderen Vögeln gefressen werden... Darum habe ich auch kein schlechtes Gewissen sie in den Klassenraum entführte zu haben. Sofort nach dem Schlüpfen haben wir ihnen die Freiheit geschenkt. Die letzten sind im offenen Kasten im Schulgarten geschlüpft und entflogen.
    Aber Raupen mit Nährlösung zu füttern? Das finde ich befremdlich. Probiert doch mal aus, ob sie auch Brennnesseln fressen. Das könnte ich mir sehr gut vorstellen. Dann würde ich die Nahrung umstellen.
    Viele Grüße von Maren Ivers

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du meine Güte... Ich mache das das erste mal und da ich mich bisher so gar nicht auskannte, mache ich es einfach erstmal so, wie es mir gesagt wird. Die Kinder sind ja nun auch nicht ganz "doof" und haben es schon verstanden, dass die in der Natur natürlich nicht so eine Lösung fressen. Kann man ja alles erklären... Sicherlich fessen sie auch Brennesseln, wieso nicht. Aber da ich sie dauernd mit hin und her nehme, wegen der langen Wochendenen, sind sie in dem kleinen Behälter gerade gut aufgehoben und ich kann den ja nicht alle halbe Stunde mit neuen Pflanzen vollstopfen, zumal der echt schlecht aufgeht und ich immer Angst habe, dass er mir runterplumpst...
      Ich lasse das jetzt erstmal so, aber sicherlich werde ich beim nächsten Mal drüber nachdenken, selber Raupen zu finden und diese auch "artgerecht" zu füttern. Für den ersten Versuch bin ich jetzt einfach mal zufrieden und mache es so.
      Ich finde es einfach nur spannend!

      Löschen
    2. Zeit fürs Bett ;) haufenweise Tippfehler *gg

      Löschen
    3. Bei meinem Eigelege habe ich es mit Kohlblättern probiert. Wie gesagt.....die geschlüpften Raupen haben diese Nahrung jedes Mal verweigert und den Freitod gewählt. Auf Anraten von mehreren Kollegen habe ich jetzt diese Möglichkeit ausprobiert...

      Löschen
  5. Hallo, ich habe gerade zwei Raupen als "Hautier" aus denen hoffentlich einmal Zitronenfalter werden. Wir sind auch sehr fasziniert bei der Sache. Aber mit was fütterst du die Raupen? Wir geben Ihnen ausschließlich die Futterpflanze zum Fressen, auf der wir sie gefunden haben. Liebe Grüße Melanie

    AntwortenLöschen
  6. Wir haben das im vergangenen Jahr auch gemacht und ich war heilfroh, diesen "fertigen" Behälter mit der Nährlösung zu haben. DENN: irgendwann hängen sich einzelne Raupen J-förmig an den Deckel und beginnen sich zu verpuppen, andere fressen noch munter weiter. Da ist dann nichts mehr mit frischen Brennnesseln. Denn den Deckel sollte man dann nicht mehr bewegen. Ein Kind kam letztes Jahr leider leicht an die Dose und eine halb verpuppte Raupe fiel herunter. Sie setzte zwar den Verpuppungszustand weiter fort, aber der geschlüpfte Schmetterling war leider verkrüppelt und flugunfähig. Alle anderen haben es aber wunderbar überstanden. Also, ohne Dose hätte mich das alles ziemlich überfordert: Unterbringung der Raupen, ständiges Füttern, nicht mehr stören, wenn einzelne mit dem Verpuppen beginnen...
    Viel Spaß beim weiteren Beobachten und liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Valessa, sowas habe ich auch noch nicht gesehen.
    Ich habe auch die Kohlweißlinge im Internet bestellt und mir sind auch alle Raupen gestorben. Nun bekommen wir neue, bin mal gespannt, ob die überleben. Man soll ihnen ja nur deutschen Biokohl geben....
    Auf jeden Fall haben wir aber in der Zwischenzeit, da ja sonst unser Schmetterlingsthema blöd ohne Raupen wäre, selber welche gesucht und auch auf Brennnesseln gefunden. 26 kleine Füchse. Die meisten haben sich nun nach 2 Wochen verpuppt und wir warten gespannt darauf, dass die Schmetterlinge schlüpfen. Nun zu meiner Frage: Ich habe mich ja im Netz ziemlich schlau gemacht, schon alleine, weil ich so ein schlechtes Gewissen wegen der ganzen toten Räupchen hatte, und da steht, dass Sauberkeit das oberste Gebot der Raupenzucht ist. Wie soll das denn in deinem Topf gehen, wenn die da in ihr Essen reinsch.... ? Das würde mich echt mal interessieren...
    Liebe Grüße, deine Jasmin Boller

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Frage... aber es scheint ja zu funktionieren.
      Vll ist das auf "Keime" von außen oder so bezogen. Es sind ja Laborraupen, nehme ich an ;) Vll sind die nicht so resistent? Deshalb verzichte ich auch darauf Nahrung von außen zuzuführen. Ich denke Raupen die man draußen findet, sind resistenter.
      Vll ist das aber auch alles Quatsch, was ich schreibe. So denke ich es mir halt... Ich bin leider kein Biologe und schon gar kein Raupenexperte. Ich mache es einfach so, wie es mir vorgeschrieben wurde... und hoffe das beste. LG *valessa

      Löschen
    2. KOMMA KOMMA KOMMA... die hatte ich oben vergessen ;)

      Löschen
    3. Heute kamen die neuen Eier und der erste Fuchs ist geschlüpft!!!!!!lg Jasmin

      Löschen
  8. Wir haben heute all unsere Distelfalter (9 Stück - gesund und munter) in die Freiheit entlassen, bis auf eine Puppe von der Nachzuglerraupe, die sich erst 5 Tage später als die anderen verpuppt hat! Das war sooo schön für die Kinder! Der letzte Schmetterling schlüpft jetzt hier bei mir zu Hause!
    Ich finde die Nährlösung sicher auch unnatürlich, aber die Blätter aus der Natür bringen die Raupen halt in vielen Fällen um und/oder die Raupen bekommen Parasiten. Das will ich meiner Klasse nicht antun! Sie haben für um jeden Falter gebangt. Jetzt kann man natürlich sagen, dass die Aufzuchtslösung nicht natürlich ist, aber das ist das Schlüpfen nach einer Zucht eh nicht....also verstehe ich die Problematik nicht! Ober denkt etwa hier jemand, dass der Schmetterling nach der Metamorphose noch darüber nachdenkt, dass er mal keine grünen Blätter gefressen hat??? *lach*

    LG
    Wusel

    AntwortenLöschen

Bei Fragen zum Passwort bitte keinen Kommentar posten, sondern in einem der beiden Blogs lesen. Dazu gibt es genügend Beiträge. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...