Samstag, 6. Juni 2015

Die Puppen am Samstag

Soooo, heute Morgen hatten sich nun alle Raupen verpuppt.
Ich bin also in die Schule gedüst, lag heute Morgen eh auf meinem Weg, und habe das vergessene Aerarium geholt. Was man nicht im Kopf hat, muss man eben im Tank haben ;o)

Nun soll es ungefähr 7-14 Tage dauern, bis unsere Schmetterlinge aus ihrer Puppe krabbeln. Ich bin ja so gespannt.

Es geht völlig über meiner Vorstellungskraft, dass sich in der Puppe alles "verflüssigt und neu zusammensetzt". Mal ganz platt formuliert. Ich lese das jetzt nochmal genau nach... Das stand im "Beipackzettel" des Schmetterlingssets. Vll ist es ja ein Übersetzungsfehler *lach




Ich habe das Vlies, das oben unter dem Deckel des Gefäßes war, vorsichtig gelöst und habe es in das Aerarium gehängt. Dabei hat eine der Puppen wie wild gezappelt... *brrrrrr 





Dies ist die herabgefallene Puppe. Mal sehen, ob daraus auch ein Schmetterling wird. Was man daneben sieht, ist die Raupenhaut. Beim Verpuppen platzt sie auf und fällt herunter.





Kommentare:

  1. Uiiii, das ist ja sehr spannend! Viel Spaß weiterhin bei deinen/euren Beobachtungen. Über weitere Fotos würde ich mich freuen.
    Viele Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
  2. Hallo! Ich habe mal gelesen, dass man heruntergefallene Puppen mit Sekundenkleber o.ä. wieder ankleben soll. Hört sich komisch an, soll aber stimmen. Viel Glück weiterhin! Ich drücke dir die Daumen. Ich habe mit einer Klasse (an Brennnesseln gefundene) Raupen gefüttert. Heraus kam aber leider kein Schmetterling, sondern ein Nachtfalter. Das war eine lustige Überraschung. Wir tauften ihn LUNA und ließen ihn frei. Liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da stand ausdrücklich, dass man keine Experimente machen soll. Einfach vorsichtig auf ein Papiertuch unten in den Behälter legen. Der Kleber ist ja quasi Chemie, die in die Puppe laufen kann... Nee, nee, das lieber nicht.
      LG *valessa

      Löschen
  3. Bitte nicht ankleben!!! Einfach an den Rand legen ist vollkommen in Ordnung! Der Schmetterling muss an der Wand, einem Tuch oder ähnlichem hochkrabbeln können, deshalb an den Rand. Am besten breitest du das Küchentuch auf dem Boden des Käfigs aus und führtst es ein wenig hinter dem Vlies an dem die Puppen hängen nach oben, so dass eine leichte Schräge entsteht. Die Puppen kannst du übrigens problemlos transportieren, mach dir keine Sorgen, hat bei mir auch mehrfach super geklappt (lange Wochenenden). Im Käfig, am besten in einer offenen Kiste/Box (vor Wind geschützt). Bei mir haben sich die Schmettis ca. 9 Tage Zeit gelassen, bis sie geschlüpft sind...

    AntwortenLöschen
  4. ICH kleb die Puppe nicht fest... Keine Sorge :)
    Danke für die TIpps *valessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lach* ich wollte ja nur noch einmal auf Nummer sicher gehen ;)
      Da ich ja auch das erste Mal Schmettis gezüchtet habe, weiß ich, dass man ein wenig unsicher ist, deshalb die oben genannten Tipps...
      Da fällt mir auch noch ein, dass unsere Schmetterlinge gerne aus einer halben, angequetschten Orange, die ich dann am 2. Tag noch einmal ordentlich mit Nährlösung (die mitgegebene Zuckerlösung) eingeträufelt habe, gesaugt haben. Braune Banane möchten sie auch sehr gerne!
      Ich wünsche dir noch viel Spaß! (Deiner Klasse natürlich auch :) !)

      LG
      Wusel

      Löschen
    2. Ich meinte das DANKE auch ernst. Bin froh um Tipps...
      Von Insectlore gibt es auch gute Videos mit TIpps. Da haben sie das mit der Orange auch gesagt. Und ein paar andere. Ich bin sooo gespannt und hoffe, sie schlüpfen nicht während der drei Tage Klassenfahrt...

      Löschen
  5. Wo hast du die Schmetterlingsraupen gekauft?

    AntwortenLöschen

Bei Fragen zum Passwort bitte keinen Kommentar posten, sondern in einem der beiden Blogs lesen. Dazu gibt es genügend Beiträge. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...