Sonntag, 2. August 2015

Umzug :(

Nein, nein... Mein Blog zieht nicht schon wieder um! Ich auch nicht so wirklich.
Aber innerhalb meiner Wohnung muss sich etwas tun und hat es sich auch schon...
Der Plan war: Großes Schlafzimmer wird zu großem Arbeitszimmer und kleines Arbeitszimmer zu kleinem Schlafzimmer. Soweit so gut...
Das Schlafzimmer ist so gut wie fertig. Aber das Arbeitszimmer - man oh man oh man! Ohne weitere Regale komme ich nicht voran. Und selbst dann, weiß ich nicht wohin mit all dem Kram. Es ist nicht zu fassen!
Am allerallerallerschlimmsten ist der gesammelte Kleinkram. Hier ein Kästchen mit Stiften, da ein Kistchen mit irgendwas. Dann noch Tütchen und Täschchen und Dippchen und Döschen. Der ganze Kram, der keinen wirklichen, festen Platz hat und den man - sind wir mal ganz ehrlich - dann, wenn man ihn endlich mal braucht, auf KEINEN Fall wiederfindet! Also ICH zumindest nicht. Ich wünsche mir eine Suchfunktion für mein Arbeitszimmer. Das wäre die Lösung...




Und ich habe leider das Gefühl, mit jeder Stunde, die ich rumräume wird es eher chaotischer, als ordentlicher. Ich mache besser 'ne Pause und warte auf neue Regale :o) ... oder die Heinzelmännchen!

Kommentare:

  1. :-)
    Ich ziehe NCIHT um, aber ich glaub meine Bodenbedeckung ist höher, im Regal dafür definitv weniger Ordnung.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, die Regale sind ja schon aufgeräumt :)

      Löschen
  2. So viel Platz hätte ich auch gerne mein AZ ist mit meinem Wohnzimmer verbunden und unter der Schräge durch einen Raumteiler getrennt. Ich weiß nicht ob es für dich auch eine Lösung ist aber ich habe mir Kallax von Ikea geholt und dort in diesen Fächern ALLES was ich an Kleinkram hatte in Döschen und Dosen und Kästen und Schachteln ( Versandkartons in weiß dies flachen ) reingetan aber so das man es noch sieht und was nicht zu erkennen war wurde beschriftet. Mir hat es total geholfen. Vorher lag alles in 2 große Kisten die ich immer komplett ausräumen und einräumen musste wenn ich was wollte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war ja genau der Grund, warum ich umgezogen bin :o)
      Das jetztige Schlafzimmer ist sozusagen winzig, aber zum Schlafen reicht es ja, denn man hat ja eh meist die Augen zu ;o)

      Löschen
  3. Für Bastelkrams in allen möglichen Größen hab ich ein kleines Trofast-Regal von Ikea... Vorteil: Die Kisten kannst du einfach rausnehmen und mit zur Schule nehmen und dann eben wieder zurück stellen... Kleinzeugs wie Scheren, Bastelscheren, Stifte etc verschwindet bei mir in meinem Schreibtisch, den möchte ich wirklich nicht mehr missen... uralt aus Eiche, sehr groß und an jeder Seite Türen, dahinter große Schubladen und tiefe Fächer... :-)

    AntwortenLöschen
  4. Genau den selben Umzug hatte ich am Samstag auch: Arbeitszimmer <-> Schlafzimmer.. auch aus genau dem selben Grund :D Aber ich bin noch nicht so wirklich dazu gekommen die Regalinhalte aufzuräumen, habe es mir aber fest vorgenommen.. sofern mir ein System eingefallen ist :D

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab ernsthaft schon einmal überlegt, ob man die ganzen Sachen nicht mit Strichcode versehen könnte und am PC in einer Datenbank unter verschiedenen Stichwörtern abspeichert und der dazugehörige "Lagerplatz" wird automatisch angezeigt... (zB Thema "Igel" mit den Stichwörtern "Waldtiere, Winterschlaf, I wie Igel, ..." und "Kallax, links unten, gelbe Box") :-D
    Ich hab die Idee wieder verworfen, weil das dann doch zu aufwändig wäre UND ich kein Strichcode-Lesegerät habe ;-)

    Nichts desto Trotz, warst du sehr fleißig! Viel Spaß mit deinem neuen Arbeitszimmer!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Idee könnte von Sheldon Cooper sein ;o)
      Socke, schwarz, 1 Paar *gg
      Kennste...
      Dein Vorschlag würde voraussetzen, dass man es auch immer wieder dort hinlegt, wo man es abgespeichert hat. Dara würde es bei mir schon scheitern ;o)

      Löschen
  6. Da ich jetzt nach 38 Jahren im Schuldienst aufhören kann, habe ich durch das Ausortieren wieder herausgefunden, welche Erleichterung das Classei-System hatte. Meine Unterrichtsvorbereitungen habe ich konsequent so abgelegt und einfach immer die Boxen umgeschichtet bzw. mit den Aktenauszügen gearbeitet.
    Leider hatte ich mir einen großen runden Aktenschrank gekauft, um die normalen Ordner platzsparend unterbringen zu können - jawohl, das tat er auch. Aber die Sucherei nervte und nervte.
    Jetzt da ich die Ordner ALLE rauswerfe, stelle ich alles komplett auf das Classei-System um und habe festgestellt: Würde ich noch einmal beginnen, käme ein Aktenschrank mit Auszügen in mein Zimmer und dort könnte ich wirklich alles unterbringen. Für Kleinteile und ähnliches habe ich einfache graue Schachteln in drei verschiedenen Größen. Die lassen sich leicht in einem beliebigen Regal speichern.

    Aber leider habe ich dieses Ablagesystem zu spät entdeckt und ein Komplettumstieg hätte zu viel Geld gekostet.

    AntwortenLöschen

Bei Fragen zum Passwort bitte keinen Kommentar posten, sondern in einem der beiden Blogs lesen. Dazu gibt es genügend Beiträge. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...