Donnerstag, 3. September 2015

Endlich Ordnung!

So, heute habe ich geschlagene vier Stunden in der Schule aufgeräumt. Unglaublich, was sich in den letzten drei Jahren auf dem Schreibtisch an Kopien und sonstigem Kruschkrams angesammelt hat. Und es ist jetzt nicht so, dass ich sonst nicht aufgeräumt hätte. Heute habe ich habe ich aber mal großzügig weggeschmissen. Und - wie könnte es anders sein - ein klitzekleines Bisschen umgeräumt.

In der Mitte habe ich ja so einen Gruppentisch, wo die Kinder gemeinsam arbeiten können. Das ist ganz gut, denn es gibt doch immer mal wieder Kinder, die können gut zusammenarbeiten, sofern sie sich "beobachtet" fühlen. Die bleiben dann im Raum und verschwinden nicht nach nebenan ;o)
Dieser Tisch war rechts und links flankiert von zwei Regalen und hatte so zwar etwas sehr Gemütliches, aber das hohe Regal hat doch gestört. Zwar hatte jeder einen freien Blick zur Tafel, aber irgendwie konnte ich nicht von überall jeden sehen.

Nun habe ich dort meinen zweiten Schreibtisch platziert - er steht jetzt sozusagen mitten im Raum. Und das Regal schließt jetzt mein kleines "Büro" in der Fensterecke ab. Auf dem Schreibtisch in der Mittel liegt jetzt alles, was die Kinder auch nutzen dürfen und hinten in der Ecke sind Sachen, die sie nur nehmen dürfen, wenn sie gefragt haben. Also am Mittelschreibtisch findet man Tesa, die Spitzmaschine, den Locher, leere Zettel, Klebchen und alles, was man eben mal so braucht. :o)

Hier ein paar Bilder...


Die Lesecke... von der Tafel aus gesehen links.



 Blick in den Raum. Hinten in der Ecke steht mein Arbeitsschreibtisch.



 Vorne an der Tafel ist jetzt schön viel Platz - der Tisch an der Tafelwand ist "übrig".



Mal als Panorama, da bekommt man nen besseren Eindruck. 



Hier sieht man den Gruppentisch in der Mitte, mit dem Schreibtisch auf dem jetzt die Fehlzeitenliste und Materialien etc. liegen. Auf dem Regal gegenüber stehen Fächer, in die fertige Hausis abgelegt werden können, oder so :)



Blick von hintern.



 Gruppentisch...



 Nochmal von hinten, aus der anderen Ecke.

Kommentare:

  1. Unglaublich großer, toll ausgestatteter Klassenraum! Sehr schön genutzt. Ich bin unfassbar neidisch ;-) wir viele Kinder sind in deiner Klasse Valessa? Liebe Grüße, Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So groß ist der gar nicht. Durch die Tische an den Wänden wirkt er so...
      Naja...relativ neue Tische. Ein recht neuer klotziger Schrank, der nirgendwo richtig hinpasst und durch sein Volumen gerne mal zugemüllt wird. Der Rest ist zusammengewürfelt oder selbst gebaut. :)
      Ich habe jetzt erstmal noch 17 Kinder, weil einer gerade nicht da ist und ein Mädchen weggezogen ist. Das ist echt Luxus...

      Löschen
  2. Wow, sieht toll aus. Danke für den Einblick. Die Tische mit Blickrichtung Wand zu stellen, ist eine gute Idee. Wie klappt das in der Umsetzung oder probierst du es selbst zum ersten Mal aus? Und was machen die Kinder, die mit dem Rücken zur Tafel sitzen, wenn sie etwas abschreiben sollen?
    Liebe Grüße und nochmal danke für die Anregung!
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte es bereits vor den Ferien schon einige Wochen. Das hatte den Grund, dass die Klasse wirklich nur noch am Reden war und auch in Arbeitsphasen sehr kommunikativ unterwegs war. ;o) Irgendwann hat es mir gereicht und ich habe MITTEN IM UNTERRICHT umgestellt :o) Ich hatte schon länger drüber nachgedacht und dann war es halt so weit...
      Ich bin damit sehr zufrieden, denn das Problem, was ich hatte, war damit doch deutlich eingedämmt.
      Es gibt bei mir kaum Sachen, die von der Tafel abgeschrieben werden. Wenn dann nur ganz kurze Texte oder einzelne Wörter. Da kann man sich mal umdrehen. Wenn es jmd so gar nicht kann, setzt er sich in den SItzkreis oder mit dem Stuhl außen dran. Das klappt super. Am Gruppentisch sind ja auch noch zwei Plätze, bei denen man nach vor guckt...

      Löschen
  3. Hey Valessa,

    ich hätt da auch mal eine Frage. Wie reagieren denn Fachlehrer auf die Tischstellung in deiner Klasse. Ich habe auch schon oft überlegt, die Tische so in der Art zu stellen, wäre damit aber die erste an unserer Schule. Ansonsten wird an der Schule zwar nicht unbedingt nur frontal unterrichtet, aber die Tische stehen eigentlich in allen Klassen relativ frontal zur Tafel. Ich selber unterrichte "nur" Mathe, Deutsch, Kunst und Werken in meiner Klasse...

    Viele Grüße
    Lilli Belle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also außer Musik, Reli, Kuns und Sport habe ich alles unterrichtet. Insofern, konnte ich das einfach machen... In Musik, sofern es in der Klasse stattfand, haben die Kinder im Sitzkreis gesessen. Sport ist ja eh kein Thema... und Reli... tja, da habe ich mit der Pfarrerin gesprochen und habe ihr gesagt, wie ich Frontalphasen abhalte und was sie tun kann, um diese und jene Situation zu lösen. Es war für sie total ok. Sie sagte: Ach, weißt du... Ich finde ja so neue Ideen toll und ich bin froh, wenn jmd etwas tut, gegen Unruhe in der Klasse und so. Ich komme damit schon klar!
      So in der Art, waren ihre Worte. Cool! Sie ist halt auch immer im Sitzkreis mit den Kindern, weil sie viel mit ihnen gemeinsam macht und wenn sie arbeiten, dann sind die TIsche ja eh ok.
      Für Gruppenphasen kann man die ganz schnell zusammenklappen, der Platz ist ja da. Das gilt auch für Kunst.
      Jetzt hat die Referendarin Deutsch bei mir... Und da muss ich egoistisch gestehen, dass ich sie nicht vorher gefragt habe. ;o) Sie muss sich jetzt mir der Situation anfreunden, aber ich glaube nicht, dass sie damit ein Problem hat. Sie ist flexibel genug. Ist halt Gewöhnungssache und man achtet in der Planung eben drauf, dass man auf so Frontalkram weitestgehend verzichtet. Gewöhnt sie sich dann gleich an, die Kinder entweder in der Kreis zu holen oder sie sich für kurze Ansagen mitsamt dem Stuhl umdrehen zu lassen. Das ist eine unserer Abmachungen.
      Mal sehen, wie das Studienseminar reagiert, aber letztlich ist es ja meine Sache... egal was die sagen. Die Referendarin darf dann gerne sagen: Ja, aber die Mentorin will es so. Ich nehme da gerne die volle Verantwortung auf mich *gg

      Löschen
  4. Ich arbeite seit zwei Jahren mit den Tischen an den Wänden und kann nur positives berichten. Ich habe jetzt einen großen Klassenraum, der aber aufgrund seiner Lage zur Straße nicht ganz so günstig für die Wandvariante ist. Dadurch habe ich jetzt eine Mischung aus Gruppentischen, Einzeltischen und Tischen, die zur Wand ausgerichtet sind. In der Mitte vor der Tafel steht ein großer Bänkekreis. Wenn man eine solche Tischordnung wählt, muss man bereit sein, seinen Unterricht umzustellen. Ich unterrichte nicht frontal. Wenn ich mit allen Kindern zusammen arbeite, dann hole ich sie in den Kreis. Das dauert 10 Sekunden. Die Kinder müssen dazu ja nur aufstehen, ein paar Meter gehen und sich wieder setzen. Jede Sitzgruppe hat seinen festen Platz im Kreis. Ansonsten sitzen die Kinder auf Hokkis, die wenig Platz weg nehmen. Den Kindern kommt das Arbeiten Richtung Wand auch sehr entgegen. Sie genießen die Ruhe in den Arbeitsphasen. Das ist wirklich ein großer Unterschied zu Gruppentischen. Mal sehen wie das bei mir jetzt klappt. Ich wechsel jeden Montag die Sitzordnung - es sitzen meistens Mädchen neben Jungen, so dass in der Klasse ein echt gutes Klassenklima herrscht und alle Kinder miteinander arbeiten können. Ich bin gespannt, wie es jetzt aus der Mischung mit Gruppentischen etc. klappt. Fotos kann ich hier nicht posten oder? Euch ein schönes Schuljahr!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Kati!
    Du hast mir hier einen Kommi geschrieben, zu dem ich dich gerne mal befragen würde :o)
    Könntest du dich mal per Email bei mir melden? Das wäre wirklich klasse.
    Danke, *valessa

    AntwortenLöschen
  6. Der Raum sieht wirklich klasse aus. Habt ihr auch noch einen Gruppenraum, wo die Kinder alle noch ein eigenes Fach haben oder habe ich die Fächer auf den Fotos nur grad nicht entdecken können? Lieben Gruß Angy

    AntwortenLöschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo, das ist ja mal ein Traumzimmer. Habt ihr die Kisten und Bänke für den Sitzkreis selber gebaut, oder kann man die irgendwo kaufen? In einem kleinen Zimmer könnte ich mir noch vorstellen, die Kästen von außen mit Fächern für die Schüler zu machen. Bei mir geht das gar nicht. Zimmer zu klein und die Hausmeisterin braucht Platz zum Putzen :(
    Gruß Nicola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Sitzkreis stand schon im Raum, als ich vor drei Jahren kam... Aber er ist selbstgebaut. Das mit den Fächern von außen habe ich auch schon überlegt, aber ich weiß nicht, in wie weit die Stabilität ggf drunter leider. Die sind ja schon sehr strapaziert, die Kisten. Ich habe außen meist "Taschen" für Material dran hängen. Das ist auch praktisch.
      Platz zum Putzen? Dort wo das Ding steht, braucht man doch nicht putzen. Ist doch umso weniger Arbeit :)
      Man kann ja gut auch nur zwei Seiten nehmen und sie in der Ecke vom Raum platzieren. Dann macht man die Elemente eben etwas länger...

      Löschen
  9. Danke, für den tollen Einblick in deinen Klassenraum!

    Ich finde das immer sehr motivierend und inspirierend.

    Liebe Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen
  10. Woher hast du denn die kleinen Holzregale mit den weißen Schiebefächern? Danke im Voraus für deine Antwort!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ikea - war Anfang der Ferien im Angebot. 20 Euro billiger :)

      Löschen
  11. Mist :(. Kannst du mir trotzdem den Namen sagen, vielleicht besorge ich mir trotzdem noch so Teile. Mal schauen, wie viels kosten ;/ Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den weiß ich nicht... steht aber in der Kinderzimmerabteilung. Nicht zu übersehen. Auf den Bilder von meinem Arbeitszimmer - weiter hinten - sieht du das ganze auch als Stufenregal. Gibt noch mehr unterschiedliche...

      Löschen
  12. Ich habe das Regal gefunden: http://www.ikea.com/at/de/catalog/products/10308693/ Danke! Jetzt ärgere ich mich, dass ich die Aktion nicht mitbekommen habe :(. Hast du das durch Zufall damals entdeckt oder wie merkst du sowas immer :(.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stand im Newsletter...
      Wäre übrigens schön, wenn ich wüsste, wer du bist :)

      Löschen
  13. Ach ja.. deine Klasse sieht sehr hübsch aus! Da lernt man gerne ;).

    AntwortenLöschen
  14. Wahnsinn, wie gemütlich und einladend deine Klasse aussieht.
    Ich werde in meiner nächsten Klasse (die jetzige hab ich in der zweiten Klasse übernommen) mich puncto Sitzordnung so richtig austoben!
    Momentan habe ich lauter Eltern in der Klasse, die mir schon beim seitlichen Platzieren der Tische in Gruppen vor 2 Jahren mit Befunden vom Orthopäden gekommen sind, dass das schlecht für die Halswirbelsäule sei.
    Da ich meinen Unterricht aber von Jahr zu Jahr mehr öffne (speziell in der jetzigen Klasse sind leider auch einige, die diese "freien Lernphasen" oft mit Pause gleich setzen und dementsprechend von mir immer wieder dran erinnert werden müssen, was mir das individuelle Fördern dann durch die Ablenkung erschwert.

    Generell glaube ich, dass ihr in D einfach mehr Raum zur Verfügung habt als wie hier in Ö.
    Also einen zweiten Raum oder eine Klasse in L-Form habe ich hier noch nirgendwo gesehen!

    Gutes Gelingen und ein entspanntes und produktives Arbeiten wünsch ich dir und deinen Knirpsen!

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Valessa,
    die HänhenapfAB-Vorrichtung an Deiner Tafel, woher ist die?
    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Valessa,
    DANKE, dass du uns dein Zimmer so ausführlich gezeigt hast. Seit ich dies gesehen und gelesen habe, geht es mir nicht mehr aus dem Kopf, wahrscheinlich werde ich es im kommenden Schuljahr ausprobieren. Ich würde mich freuen, wenn du uns deine Erfahrungen mit dem veränderten Klassenzimmer schreiben würdest.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  17. Hallo
    Ich finde deinen Saal auch Klasse. Mich würde mal interessieren wie groß er ist. Außerdem würde mich interessieren was die Eltern zu dieser Sitzordnung sagen, gab es da keine Probleme?

    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß nicht, wie groß... müsste ich messen.
      Die Eltern sagen: Sie wissen schon, warum und wofür sie die Tische so gestellt haben :) Also zumindest die, die es bisher gesehen haben.
      Ansonsten gibt es ja Gründe und Argumente dafür und ich kann versichern, dass wir so arbeiten, dass keiner einen Nachteil durch die weggedreht Blickrichtung hat. Das kann ich ja alles erklären. Für den Fall, dass doch mal mehr von der Tafel abgeschrieben werden muss, kann man sich immer umsetzten oder die Tische von der Wand abklappen und sich dahinter setzen... Alles kein Ding. Die Dreier oder jetzt Vierer sind da flott.

      Löschen
  18. Hallo,
    sieht echt toll aus, ich glaube ich probiere es auch mal mit den Tischen zur Wand. Bei uns dauert es noch eine Woche bis die Schule wieder anfängt.
    Viele Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  19. Wow, also so eine Sitzordnung habe ich noch nie gesehn. Jetzt will ich es auch unbedingt probieren, ich denke für die Konzentration der Kinder bringt es wirklich viel. Wie sehen denn deine ersten Erfahrungen damit nach ein paar Wochen Schule aus? Ich fände es sehr interessant mehr darüber zu erfahren, wie du deinen Unterricht aufbaust. In dieser Sitzform kannst du ja nicht viel frontal arbeiten, das hast du ja auch geschrieben. Haben deine Kinds dann immer Wochenpläne und wie machst du das bei Einführungsstunden? Immer im Kreis vorne?
    Liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara...Oben in en Kommis habe ich schon einiges dazu geschrieben. Wenn du noch weitere konkrete Fragen hast, schreib einfach nochmal. LG *v

      Löschen
  20. Hallo Vaneesa, das gibt einen schönen Eindruck in deine Lernatmosphäre! Hast du die Merkplakate zu den geometrischen Körpern auch gepostet?
    Die sind richtig gut.
    Lg Heike

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Valessa!
    Ich genieße gerade meine Karenzzeit, aber wenn ich auf deiner Seite bin und die vielen Ideen lese und sehe, bekomme ich doch schon wieder große Lust aufs Unterrichten :)
    Hast du eigentlich eine jahrgangsübergreifende Klasse?
    Hab ja gelesen, dass du kaum Frontalunterricht machst, wie organisierst du dann das Erarbeiten neuer Stoffgebiete? (besonders in M und D) In Kleingruppen?

    Bin sehr gespannt auf deine Antwort und viiiiiiielen Dank nochmal für deine tollen Materialien!!!!

    LG
    Stephanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stephanie!
      Nein, ich habe keine jahrgangsübergreifende Klasse.
      Ich organisiere das je nach Thema unterschiedlich.
      In Mathe z.B. schaue ich mir die neuen Themenbereiche an und entscheide, was ich mit den Kindern gemeinsam mache und was ich ihnen selber "in die Hand" geben kann. Da muss man sich ein bisschen ausprobieren und flexibel sein.
      Wir starten die Stunden oft damit, dass wir das Mathebuch aufschlagen und die Kinder mir berichten, welche Aufgabe sie sich zum "Nachfragen" angekreuzt haben. Teilweise gibt es dann mehrere Kinder, die dasselbe Problem haben und die hole ich mir dann zusammen und wir klären es. Der "Rest" kann weiterarbeiten. Oder - ein Kind, dass diese Aufgabe bereits erledigt hat, erklärt es dem Grüppchen.
      Oft wiederhole ich auch einfach kurz Inhalte, von denen ich meine, dass sie nicht "sitzen". Heute hat ein Kind an der Tafel nochmal die schriftliche Addition mit und ohne Übertrag für alle erklärt.
      Also... es gibt ganz viele Möglichkeiten. Ich versuche da immer flexibel zu sein.
      Das Lehrwerk muss das natürlich zulassen. Mit dem Arbeitsheft Matherad geht das gut. Da können die Kinder ja sehr selbstständig voranschreiten und ich habe gut Zeit einzelne Kinder oder auch Kleingruppen zu mir zu holen. Gerne sitze ich dazu am Gruppenarbeitstisch, erledige auch mal ein paar Arbeiten, die ich noch machen muss und bin so aber jederzeit für alle ansprechbar und die Kinder können sich zu mir setzen und auch dort bleiben, wenn sie weiter Hilfe brauchen.
      Durch dieses Arbeiten sind fast alle Kinder super selbstständig geworden. Toll ist, dass die erstmal zu einem anderen Kind gehen. Manchmal bekomme ich das nicht mal mit und ich bekomme erst hinterher erzählt, dass das ein Problem war, was sich aber LÄÄÄÄNGST erledigt hat. :o)

      Löschen
    2. Danke für deine ausführliche Antwort! :)

      Löschen
  22. Hallo Valessa,
    tolle Idee. Wie sind deine Eindrücke nach einem Jahr? Würdest du die Kinder wieder so setzen? LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In meiner Klasse ja, definitiv.
      In der Eins jetzt zB nicht...

      Löschen

Bei Fragen zum Passwort bitte keinen Kommentar posten, sondern in einem der beiden Blogs lesen. Dazu gibt es genügend Beiträge. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...