Mittwoch, 11. November 2015

Nur mal so ne Frage...

Ist's bei euch auch grad so stressig in der Schule? Ich kann es gar nicht benennen, aber irgendwie ist DAUERND irgendetwas... Hier Gemotze, da Genörgel! Hier 'ne Beschwerde, da 'ne Zankerei! Hier eine "unruhige" Stunde, da 27 Mal ein und dieselbe Frage, die man bereits 30 mal erläutert hat. Ich könnte noch minuntenlang weiter aufzählen!
Ich verstehe es gar nicht... ist doch noch nicht mal wirklich Vorweihnachtszeit. Tz! Wo geht das noch hin? Hoffentlich geht's euch grad anders... LG *valessa

Kommentare:

  1. Hallo Valessa...
    das tut mir leid, dass es gerade bei dir so stressig ist... rund um die Schule herum ist es bei mir zur Zeit auch echt viel, (Basteltag, Elternsprechtag, Konferenzen, Praktikanten, LAA...) aber in meiner Klasse genieße ich gerade wunderschöne Stunden und ein ganz harmonisches Lernen... ich weiß nicht woran es liegt und wie lange es noch anhält. Aber solange es da ist genieße ich es einfach und versuche all die Kraft zu sammeln, für die "MURKS-Stunden" die bestimmt irgendwann wieder kommen. Dann kann ich mich daran erinnern, wie schöne es laufen kann!!!
    GLG Sinderela

    AntwortenLöschen
  2. Du sprichst mir aus der Seele. Bei mir ist es gerade ganz genau so :-(
    Und es ist nicht nur das Genörgel und die ständigen Streitigkeiten der Kinder - nein, viel nerviger und belastender finde ich das Gemotze im Kollegium. Da muss man echt immer auspassen, dass man stimmungsmäßig nicht in den Keller gezogen wird. Denn egal wie stressig es ist, es ist nicht nur doof. Irgendwas Nettes gibt es doch immer.

    In der Hoffnung, dass es bald wieder besser wird
    LG von ymcherry

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kommt die QA bei euch schon zum zweiten Mal? Dann wäret ihr die erste Schule, "die ich kenne"...

      Löschen
  3. Hallo Valessa,
    leider muss ich zugeben, dass du mir da voll aus der Seele sprichst!
    Ich hab nach dem Ref neu angefangen, auch gleich als Klassenlehrerin, da denkt man ja noch, das wäre der typische Alltagsstress! da beruhigt es doch etwas, dass es den "alten Hasen" (leider) auch so geht. Mein Tag hat einfach zu wenig Stunden, ich habe zu wenig Ohren und Engelszungen...überall kann ich leider auch noch nicht sein! Ach ja... dann hoffen wir mal, dass diese Phase schnellstmöglich vorbei geht!
    Viel Kraft dabei
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Valessa,
    bei uns ist es leider zur Zeit auch so :-(( Wirklich unerträglich. Ich hoffe, die Vorweihnachtszeit bringt wieder etwas Ruhe rein.
    LG und gutes Durchhalten
    junas

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Valessa,

    Jupp, ist bei uns grad genauso ;) wird auch wieder besser!

    Liebe Grüße,
    Kerstin aus Bayern

    AntwortenLöschen
  6. Oh man, missverstanden - bei uns ist es grad nicht "harmonisch" - eher stressig und recht chaotisch. Merkt man auch an meinem eigenen Leseverständnis, haha ;)

    AntwortenLöschen
  7. Und das kommt davon, wenn man dann den Kommentar von Sinderela nebenbei ließt und dann alles durcheinander bringt. Ich geh jetzt ins Bett! Sorry!

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Valessa,
    ich bin gerade ganz bei dir! Den Spruch "Momentan ist stressig" kann ich schon nicht mehr hören, da immer "momentan" ist...
    Neben dem alltäglichen Wahnsinn von Klassenleitung und Fachunterricht haben wir in den letzten Wochen diverse Konferenzen und ne Menge Heimarbeit, da das Schulprogramm kurzfristig komplett überarbeitet werden musste (die QA hat sich - schon wieder - angemeldet). Dann kommen die Sorgen der Eltern dazu, die gerade schon versuchen, die Empfehlungs-Sprechtage im Januar so durch die Hintertür vorzuziehen. Auf's Sofa komme ich im Moment abends gar nicht mehr - außer mit Notebook auf dem Schoß. Und dass es den Kollegen kaum anders zu ergehen scheint sehe ich an den Uhrzeiten der Mails, die täglich bei mir eingehen.
    Yeah. Alles wird gut!
    Katharina

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Valessa,
    jaaa, genau! Allgemeine Zweifel an der Erziehungswilligkeit/-fähigkeit der Schülereltern, diese hohlen Blicke bei offenem Mund, koplettes Missverstehen von vielen Arbeitsaufträgen, fehlende Unterschriften, Zettel, Hefte, Fahrradhelme, Bleistifte, ausgelaufene Trinkflaschen auf dem Teppich, in der Schultasche, keine Teilungsstunde, viel Vertretung....Es kann eigentlich nur vorbei gehen....Oder man hat so viel Humor übrig, dass man das ganze als sehr gelungene Kabarettvorstellung genießt und nicht glauben kann, dass es sowas in echt gibt...
    Bestimmt ist es irgendwann wieder gut .-)
    Viele Grüße
    Annette

    AntwortenLöschen
  10. Ist bei uns momentan genauso. Ich bin mit meinen Piraten momentan auch total am Anschlag. Klassenarbeiten, Elternsprechtage, Revision zur Beamtung...alles noch im November. Zwischendurch noch Plätzchen backen mit den Eltern, der Zahnarzt kommt und auch noch einen pädagogischen Tag mit vorbereiten und gegen Ende November durchführen. Ich mach drei Kreuze, wenn endlich die Weihnachtszeit losgeht und ich mir morgens den Luxus von ein paar Minuten Vorlesen genehmige. Soviel Zeit muss dann einfach sein.
    In diesem Sinne: Haltet die Ohren steif, bald ist Weihnachtszeit ;o)

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Valessa,
    darüber haben wir uns heute im Kollegium auch unterhalten. Uns geht es wie dir/euch. *handreich* :)
    Gruß Frau Lienchen

    AntwortenLöschen
  12. Ich bin ganz bei dir! Der November ist ein "Mittelfinger-Monat" ... nörgelnde Eltern, 1000-Fragen-fragende-Kinder, Einstellungsgespräche, dauerkranke Kolleginnen ... und zu Hause??? Kind 2 krank, Katze auch krank! Ich hoffe immer, dass es im Dezember besser wird ... vielleicht müssen wir ganz fest daran glauben!!!

    Beste Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Mittelfinger-Monat!" Einfach nur zu klasse! Ein passenderen Namen gibt es nicht! Danke für diese Wortneuschöpfung, die hat mich heute das erste mal laut lachen lassen! Ansonsten bin ich auch der Meinung: November - geht gar nicht!

      Löschen
    2. Ha! Dem muss ich mich nun doch noch anschliessen! "Mittelfinger-Monat" was für ein Wort! Liebe Antje, das muss ich mir merken ;). Danke dafür. Ich musste herzhaft lachen. Nicht wegen der vielen Nörgler... Natürlich nicht! Aber wie heisst es doch so schön: manches muss man einfach mit Humor nehmen! Und mit dieser Wortkreation klappt das doch umso besser!
      Liebe Grüsse und haltet durch: mehr als die Hälfte des Monats ist geschafft!

      Löschen
  13. Hallo Valessa,
    mir geht es ähnlich, aber im November ist es irgendwie immer so. St. Martin, Elternsprechtag, im Kopf schon die Vorbereitung für die Vorweihnachtszeit.....Kopf hoch, der Dezember kann nur besser werden.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  14. Bei mir ist es leider grad ganz genauso: Schüler, die einfach nicht hören, ständig reinquatschen, auf Signale nicht reagieren, usw usw. Fühle mich von alldem grad meeeega gestresst. Ich will doch einfach nur ein bisschen Unterricht machen, aber dazu komm ich nur sehr halblebig und bin dadurch und diese ganzen Kleinigkeiten echt genervt. Hoffentlich kein Dauerzustand. Anika

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Valessa,
    leider kann ich mich nur allen anschließen und so auch zur Zeit nicht viel positives in der Schule finden.
    Ich setze ein Zeichen, arbeite im Moment nur alles ab und nichts zusätzlich. In der wenigen Zeit die ich habe und am Wochenende pflege meine Hobbys, damit es mir auch mental besser geht.
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  16. Bei uns geht es, wir haben aber wirklich tolle Eltern und Schüler, kleines Schulhaus, cooles Team. Was mir hilft, wenn ich wiedermal das Gefühl habe, es sei alles stressig und viel, mich auf das zu konzentrieren, was gut läuft. Ich versuche dann täglich zu sehen, was gelungen ist, was die Schüler gut gemacht haben, was für kleine Schritte wir gehen konnten.
    Beim Kollegium ziehe ich mich dann oft einfach etwas zurück. Ich finde zwischendurch mal lästern und jammern absolut legitim, aber es gibt Leute, die kommen mit so viel negativem daher, da höre ich dann lieber mal nicht zu, weil es mich zusätzlich runter zieht, das mag ich so gar nicht.
    Und in der Freizeit gönne ich mir dann eine Lesezeit auf dem Sofa, ein Nachmittag im Wellness, ein gutes Essen mit Freunden oder auch musizieren mit gleichgesinnten. Da schalte ich dann oft einfach ab, nehme mir eine Auszeit und die Geniesse ich dann auch sehr.

    AntwortenLöschen
  17. Also ich bin hetue richtig stolz auf meine Kinder. Jetzt nach den Ferien sind sie viel ruhiger. Und sie arbeiten wie die Weltmeister. In HSU sind wir in Deutschland angekommen und die Million ist da! Sie sind voll motiviert. Aber wir haben auch jetzt die erste Woche nach den Ferien.

    LG

    AntwortenLöschen
  18. Leider geht es mir auch so. Irgendwie reichen die Stunden am Tag nicht aus und ich habe das Gefühl, als könnten meine Erstis noch gar nicht so viel, wie man zu Weihnachten schon können sollte. Ich komme mir so langsam vor.
    Dabei habe ich eine echt süße Klasse, aber spüre nur Druck!

    Und die Kollegen machen es nicht besser. Da gab es neuen Streit, da plötzlich auch wir von der Flüchtlingswanderung betroffen sind. Plötzlich lernt man erschreckende neue Seiten kennen und zweifelt Freundschaften an. Da ist es echt schwer, kollegiale Unterstützung zu bekommen und es ist einfach nur erschreckend.

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Valessa und Kommentatorinnen,
    mir geht es genauso und ich befürchte, bis Weihnachtsferien komme ich aus dem Modus auch nicht raus. Aber es beruhigt mich, dass ich damit nicht allein bin. Yuhuuu, doch noch einpaar Tassen im Schrank XD
    Lieben Gruß und danke für das Teilen der Gefühlszustände :)
    N.A.

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Valessa,
    ich bin grad wirklich happy, dass ich heut noch deinen Blog besucht hab und seh, dass ich mit meinen Sorgen nicht alleine bin. Irgendwie will im Moment nichts klappen und irgendwie fühlt es sich so an, als würden den ganzen Tag 22 kleine Saugnäpfe an mir hängen und mich aussaugen. Nachmittags uns Abends komm ich auch nicht zur Ruh.

    Ich hoffe und wünsche uns allen, dass sich das alles bald wieder legt und wir ruhigER in den advent starten können.

    Alles Liebe, Bettina

    AntwortenLöschen

Bei Fragen zum Passwort bitte keinen Kommentar posten, sondern in einem der beiden Blogs lesen. Dazu gibt es genügend Beiträge. Danke!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...