Donnerstag, 27. April 2017

Erste Bilder von unseren Raupen

Die Raupen wurden mir am Samstag geliefert und sahen an dem
Tag noch aus, wie kleine Würmchen, die man auch gerne mal in
der Kirsche oder Pflaume findet. Im besten Fall den ganzen Wurm,
nicht den halben ;o)



Bereits am Sonntag hatten sie sich einmal gehäutet und
waren plötzlich "stachelig". Verrückt!





Am Montag ging es dann endlich in der Schule los und die Kinder
waren natürlich neugierig und begeistert. Die Raupen waren auch
am Montag schon wieder ein gutes Stück gewachsen...



Allerdings haben sie sich gestern kaum bewegt und ich war mir
nicht so ganz sicher, ob da alles in Ordnung war. Heute morgen
aber dann:


video


So sieht übrigens unser Thementisch aus:

Die Bücherliste zum Thema findet ihr auf meiner Themenbücherseite.


So sieht das dann aus, wenn ich mich verplane, Krams zu
Hause liegen und improvisiere... Tz! Nicht schön, aber selten...



Ich möchte mich auch direkt noch für diese tollen Bücher bedanke,
die mir zwei liebe Kolleginnen als Dankeschön geschenkt haben.
Vielen Dank! Die werde ich mir am WE direkt mal genauer
anschauen. Ich freu mich so!!!



Ich wünsche schon mal ein schönes langes WE allerseites :o)


Sonntag, 23. April 2017

Telefonkartei

In meiner Klasse haben die Kinder in ihrem Hausaufgabenheft einge eingeklebte Blätter mit Infos, Entschuldigungen, Telefonnummern etc. Immer wenn ein Kind krank ist und zu Hause angerufen werden muss, nimmt es das Heft und geht damit ins Büro. Das gehst schneller, als in der Büroliste zu suchen.

Ich werde mir jetzt allerdings einen Karteikasten auf den Schreibtisch stellen, in dem für jedes Kind eine Karte enthalten ist. Das halte ich für praktischer. Diese Karten werde ich dort hineinstecken:

https://www.dropbox.com/s/i0znurjep57e655/Telefonkartei.pdf?dl=0


Einen schönen Sonntag...






Hausaufgaben aufschreiben

Ich finde es manchmal sehr schwierig, die Hausaufgaben zu notieren, wenn jedes Kind etwas anderes arbeitet. Vll kennt ihr das. Ich arbeite nicht mit Wochenplänen. Soweit bin ich irgendwie noch nicht. Deshalb habe ich jetzt, wo die Spanne immer größer wird, folgendes angefangen und das klappt ganz gut...

Ich habe Pläne erstellt, auf denen alle zu erledigenden Aufgaben draufstehen. Mittags, wenn wir Hausaufgaben notieren, holt jedes Kind den Plan heraus (sofern er nicht eh schon auf dem Tisch liegt) und rahmt sich ein, was es als HA arbeiten will. Ich habe das vor den Ferien angefangen und einige Kinder sind noch in der Gewöhnungsphase, aber im Großen und Ganzen klappt das schon recht gut... Das ist alles nichts Neues, aber zur Zeit etwas "Notwendiges".

Anfangs hatte ich den Eindruck, dass die Kinder gut den Überblick hatten, aber wie ihr das sicher auch kennt, gibt es immer wieder Kinder, die - sagen wir mal - recht chaotisch sind ;o) Der Plan hilft mir und den Kindern, den Überblick zu behalten. Natürlich nur, sofern immer abgehakt wird, was erledigt wurde. Ich kontrolliere zur Zeit ziemlich engmaschig, was die Kinder erledigt haben.

So sehen meine Pläne aus:






Wie arbeitet ihr, wenn die Kinder in ihrem Tempo fortschreibten sollen? 
Wie behaltet ihr den Überblick?






Samstag, 22. April 2017

Beobachtungsheftchen

Für nächste Woche habe ich mir noch schnell ein neues Beobachtungsheftchen zusammengebastelt. Das, was ich vor Längerem hier schon mal veröffentlicht hatte, ist mir für die erste Klasse zu "winzig". Deshalb bekommen meine "Eisbären" am Montag dieses hier...




Bestimmt kann es jmd gebrauchen... :o)


Das Schmetterlingsprojekt...

... kann losgehen. Heute sind die Raupen eingetroffen. Ich hatte ganz vergessen, wie winzig die am Anfang sind... Montag geht's dann los mit unserem "Projekt". Ich bin mal gespannt, wie es bei meinen Erstklässlern ankommt.






Bisschen verschwommen. Ich versuche nochmal besser Bilder mit der richtigen Kamera und dem passenden Objektiv zu machen.

Ich möchte mich an dieser Stelle noch ganz herzlich für drei Geschenke bedanken, die mich per Post erreicht haben. Ich freue mich total darüber. DANKE DANKE DANKE!



Und außerdem...
kam diese Woche dieser tolle Tulpenstrauß per Post! Wahnsinn! Wie nett... Ich freue mich total über den Blumengruß. Sowas Nettes... DANKE!!!


Hat noch jmd gerade ein Schmetterlings-Projekt am Start?







Montag, 17. April 2017

Frohe Ostern!

Ich hoffe, ihr hattet schöne Ostertage!
Auch wenn das Wetter ja einiges zu wünschen übrig lies!
Bei uns geht morgen schon wieder die Schule los und ich sitze hier
und plane die Woche, weil ich Mittwoch nicht in der Schule sein werde.
Warum verrate ich euch vll demnächst mal ;o)

Hier kommen ein paar Bilder aus meinen Ferien
und von meinen aktuellen "Projekten"...

Wie bei vielen, gab es auch bei mir letzte Woche "Grie Soß", wie der Frankfurter sagen würde. Hier heißt es einfach "Grüne Soße". Und eigentlich esse ich die nicht nur an Ostern, sondern rund ums Jahr,
weil ich sie so mag. :o)



Ich habe ewig kein Osterlämmchen mehr gebacken. Dieses Jahr hatte ich endlich mal wieder Lust dazu. Wusstet ihr, dass ich "unter Schafen" groß geworden bin? ;o) Mein Opa war Schäfer, mit zweitweise um die 500 Tieren. Wahnsinn... Das war soooo schön früher!




Eier gefärbt habe ich natürlich auch. Diese Farbe werde ich allerdings nicht mehr benutzen, weil die Eier sowas von kleben. Beim Schälen hängen die Schalen überall an den Fingern. Sowas Doofes!



In einem kurzfristigen Aufräumwahn habe ich diese Schublade geöffnet. Hätte ich DAS mal lieber gelassen... Habt ihr zuhause auch "solche Schubladen", die man besser zu lässt? Ich habe einfach großzügig den Mülleimer befüllt ;o)



Nach langer Zeit habe ich mal wieder eine Lesekiste gebastelt.
Leider fehlt auf meinem Deckel das Thema - zumindest in Worten:
Ballsportarten. Morgen zieht sie ins Freiarbeitsregal ein.
Ich habe mal ein paar Fotos gemacht, damit sich diejenigen,
die die Kisten noch nicht kennen, vorstellen können, wie sie "funktionieren".





Außerdem war ich mit meinem Patenkind in Kassel in der Grimmwelt. Da läuft gerade eine Sonderausstellung: Der achte Zwerg. Die kann man sich auch schon mal mit den Kleineren angucken. Ist jetzt nicht riesig oder so, aber ganz nett gemacht. Wenn man in der Nähe wohnt, kann man das ruhig mal machen.




Meine Englischschubladen habe ich mal aus der Schule mit nach Hause genommen. Ich unterrichte zur Zeit kein Englisch und die Kisten müssten mal auf Vordermann gebracht und aufgefüllt werden. Darin befinden sich die Flashcards zum Thema und meine Englischsachen aus dem Blog und aus den vielen anderen Blogs. Ich nutze die Kisten um die Kinder auch in Englisch mal frei arbeiten lassen zu können und natürlich um zu üben und zu festigen, was wir bereits erarbeitet haben.



Ja und dann habe ich nach bestimmt drei Jahren endlich mal wieder mein Weltall-Material hervorgeholt. Durch die schönen Bilder von Kate Hadfield hatte ich endlich mal wieder richtig Lust darauf. Die ersten beiden Stationen habe ich gestern direkt fertig bekommen. Ich freue mich total und habe endlich mal wieder richtig Lust auf ein größeres "Projekt". 



Für meine Klasse habe ich letzte Woche Schmetterlingsraupen
bestellt. Dafür arbeite ich mir gerade meine Blätter aus der
Schmetterlingswerkstatt erstklässlertauglich um.
Ich freue mich schon drauf... JUHUUU!

Und wie waren eure Ferien so?
Viele stecken ja mitten drin...
Draußen schüttet es im Moment 
übrigens gerade wie aus Eimern!!! :o(








Samstag, 15. April 2017

Eine neue Lesespur bei Matobe!

Ich habe mich vor ein paar Tagen in die neuen Bilder von Kate Hadfield verliebt und direkt Lust bekommen, damit eine Lesespur für die 1./2. Klasse zu erstellen.

Mit den beiden Geschwistern Anna und Linus geht's in das Weltall. Leider gibt es ein Problem bei der Rückreise! Durch genaues Lesen müssen die Kinder Anna und Linus helfen ihr Problem zu lösen...


Bei so tollen Bildern hat das Schreiben besonderen Spaß gemacht. Ich hoffe, die Lesespur gefällt euch. HIER könnt ihr den didaktischen Kommentar anschauen.

Hier findet ihr das Material beim Matobe Verlag:

http://www.matobe-verlag.de/product_info.php?info=p989_Valessa-Scheufler--Lesespurgeschichten-1-2---Ausflug-ins-All.html


Viel Spaß mit der Lesespur...


Mittwoch, 12. April 2017

Unser Lernbüro

Auf Instagram hatte ich schon mehrfach eines "dieser Lernbüros"
gesehen. Irgendwie hat mir die Idee von Anfang an gut gefallen
und irgendwann habe ich beschlossen, eins zu bauen...
Hier seht ihr das Ergebnis.

Ich habe mir grob überlegt, wie groß es sein soll und welche
Bretter ich brauche und dann ging's ab in den Baumarkt.
Ich LIEBE es ja, im Baumarkt rumzustromern ;o)



Die Bretter habe ich mir direkt dort zusägen lassen.
Kost' ja nüscht extra und so waren sie leichter zu transportieren. 




So habe ich die Bretter immer wechselweise draufgeschraubt.
Man kann also von einer Seite aus, in je zwei Fächer greifen.




Zum Schluss noch zwei Leisten drauf und zwar nicht
zu weit an den Rand, warum seht ihr unten...



So steht das Lernbüro dann in der Mitte
auf zwei Tischen und die Leisten...



... sind dafür da, dass man es zwischen die Tische hängen kann. :o)
Super, oder? Dadurch, dass die Leisten etwas nach Innen versetzt
sind, fällt das Lernbüro nicht direkt herunter, wenn es mal
verrutschen sollte.

An den Rückwändern habe ich noch ein Magnetband angebracht,
so kann man z.B. Abschreibzettel dort anpinnen.


Das Lernbüro ist nicht mit in meinem Klassenraum, sondern im
Nebenraum. Im Klassenraum hindert es die Kinder sonst an der
Sicht zu Tafel, denke ich. In der Eins ist mir das noch nicht so
das Richtige. Aber spätestens, wenn ich die Sitzordnung ändere,
werde ich das dann mal IM Klassenraum ausprobieren.

Generell mögen es die Kinder sehr, dort zu sitzen und zu Arbeiten.
Die Plätze sind sozusagen "heiß begehrt".
Ich kann ich aber zur Zeit noch nicht durchringen,
ein Weiteres zu bauen. Es war schon mühsam...


Ich bin froh, dass ich so ein "Ding" gebaut habe. 
Und zwar GANZ ALLEINE ;o)





Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...